GmbH Geschäftsführer Haftung

GmbH Geschäftsführer Haftung

Welche Risiken drohen Ihnen im Fall einer GmbH Krise?

Die GmbH Geschäftsführer Haftung wird im Fall einer GmbH Krise häufig unterschätzt. Die GmbH wird als Unternehmensform sehr häufig gewählt, da sie viele Sicherheiten bietet. Aber die GmbH birgt auch Risiken für den Geschäftsführer, denn ganz ausgenommen ist er in der Haftung nicht. Wie sieht sie also aus die GmbH Geschäftsführer Haftung? Und können Sie diese umgehen, wenn Ihre GmbH in der Krise steckt und kurz vor der Insolvenz steht? Wir haben die wichtigsten Antworten für Sie zusammengefasst.

Sie wünschen eine persönliche Beratung? Rufen Sie uns an und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

GmbH Geschäftsführer Haftung

 Innen- und Außenhaftung

Beginnen wir mit der Innenhaftung und Außenhaftung des Geschäftsführers. Der Geschäftsführer ist zum einen seiner GmbH gegenüber verpflichtet und zum anderen zahlreichen anderen Stellen, wie zum Beispiel dem Finanzamt und den Sozialversicherungsträgern.

Innenhaftung:

Die Innenhaftung des GmbH Geschäftsführers bezieht sich auf seine Haftung gegenüber den Gesellschaftern. Beachtet der Geschäftsführer “die Sorgfalt eines ordentlichen Geschäftsmannes anzuwenden” (§ 43 Abs.1 GmbHG) nicht, so können auch Haftungsansprüche der Gesellschaft gegen den Geschäftsführer ausgelöst werden.

Der Geschäftsführer ist an die Weisungen der Gesellschafterversammlung gebunden. Kommt er diesen Weisungen nicht, können die Gesellschafter Schadensersatzansprüche geltend machen. Sind mehrere Geschäftsführer berufen, ist grundsätzlich jeder von Ihnen an die Pflichten gebunden. Haben sie gemeinsam einen Schaden verursacht, kann jeder von ihnen in vollem Umfang haftbar gemacht werden. Allerdings ist zu beachten, dass jeder der Geschäftsführer verpflichtet ist Sorge zu tragen, dass die Handlungen der anderen die GmbH nicht schädigen. Insofern ergibt sich daraus eine Überwachung der Geschäftsführer untereinander, bzw. das gemeinsame Treffen von Entscheidungen.

Außenhaftung:

 Die Außenhaftung ist ein noch sehr viel komplexeres Thema. Hier wird unterschieden zwischen unerlaubten Handlungen, Haftung für nicht abgeführte Arbeitnehmeranteile zur Sozialversicherung und der steuerrechtlichen Haftung.

Die Außenhaftung der unerlaubten Handlung bezieht sich auf einen Schaden, den der Geschäftsführer bei einem Dritten eigenhändig herbeigeführt hat. Dies muss pflichtwidrig und schuldhaft geschehen. Da dieser Bereich sehr umfangreich ist, bitten wir Sie uns persönlich zu kontaktieren und im Falle de Schuldhaftigkeit einer unerlaubten Handlung mit unserem Rechtsanwalt zu sprechen. Die Rechtslage an dieser Stelle aufzuführen, würde zu umfangreich werden.

Die Sozialversicherungsbeiträge stellen eine besondere Krux dar. Der Geschäftsführer macht sich gleich zweimal strafbar, bzw. auch haftbar.

Zum einen ist der Geschäftsführer gesetzlich verpflichtet die Sozialversicherungsbeiträge zu bezahlen. Zum anderen aber darf er bei Überschuldung/Zahlungsunfähigkeit und daraus folgender Insolvenz keine Zahlungen mehr tätigen. Zahlt er nicht, sind die Sozialversicherungsträger berechtigt aus dem persönlichen Vermögen des Geschäftsführers zu pfänden, um die ausstehenden Sozialversicherungsbeiträge zu begleichen. Zahlt er, macht er sich gegenüber dem Insolvenzverfahren strafbar.

Die persönliche Haftung Geschäftsführer GmbH tritt in Kraft, wenn das Steuerschuldverhältnis infolge vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Verletzung der Pflichten des Geschäftsführers entstanden sind.

Wichtig zu wissen: Der Geschäftsführer ist verpflichtet die notwendige Vorsorge zu treffen, um Steuerschulden bezahlen zu können. Das heißt, die Gesellschaft muss so verwaltet werden, dass die Tilgung von Steuern zu jedem Zeitpunkt der Fälligkeit gewährleistet ist. Wurden keine ausreichenden Rücklagen gebildet, entsteht ein Haftungsanspruch, für den der Geschäftsführer persönlich einstehen muss.

GmbH Geschäftsführer Haftung Konsequenzen

Kurzer Überblick der Haftungsrisiken

Der Überblick erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und soll Ihnen nur einen Ausschnitt der möglichen Haftungsrisiken geben.

Zivil- und strafrechtliche Konsequenzen haben folgende Straftatbestände:

  • Nichtabführung der Arbeitnehmeranteile zur Sozialversicherung
  • Bankrott
  • Verletzung der Buchführungspflichten
  • Gläubiger- und Schuldnerbegünstigung
  • Insolvenzverschleppung
  • Betrug und Untreue

Haftungsrisiken minimieren

Als Geschäftsführer sind Sie gut beraten, wenn Sie die Haftungsrisiken minimieren. Der erste Schritt ist die gute Verhandlung oder Neuverhandlung des Dienstvertrags. Dies gelingt durch gute Dokumentation der Entscheidungen, Rückversicherung bei Steuer- und Rechtsberatern bei einschneidenden Entscheidungen und Einholung von Gesellschafterbeschlüssen bei besonders weitreichenden oder außergewöhnlichen Geschäften. Weiter empfiehlt es sich, eine Managerhaftpflichtversicherung (D&O Versicherung) abzuschließen, üblicherweise trägt die GmbH die Versicherungsprämien.

Doch was passiert, wenn die Haftungsrisiken nicht minimiert wurden oder dies keinen ausreichenden Schutz vor der Geschäftsführerhaftung darstellt?

GmbH Verkauf – so entgehen Sie der GmbH Geschäftsführer Haftung

Wenden Sie sich an unsere GmbH Insolvenz Experten

Der Verkauf Ihrer krisenbehafteten GmbH ist Ihre Chance auf einen unbelasteten Neuanfang. Sie werden ohne negative Bonität und Reputation aus Ihrer GmbH entlassen. Sie müssen keine persönliche Haftung befürchten und können Ihre Zukunft wieder positiv planen. Retten Sie Ihren guten Ruf und starten Sie nach der Abwicklung GmbH einfach wieder durch.

Denken Sie auch an Ihre Familie, die Sie in den nächsten Jahren braucht und machen Sie sich frei von Sorgen, die Sie mit dem Verkauf Ihrer GmbH auch umgehen können. Wir versichern Ihnen, dass wir Ihnen keine unseriösen Lösungen Ihrer GmbH Probleme anbieten. Alle Maßnahmen befinden sich innerhalb des gesetzlichen Rahmens. Wir möchten Sie einfach nur bestmöglich vor den negativen Konsequenzen einer GmbH Insolvenz schützen.

Wichtig zu wissen: Ganz egal, welche Lösung Ihrer GmbH Probleme für Sie in Betracht kommt, hat die Geschäftsführung in der Vergangenheit Straftaten verübt oder Ordnungswidrigkeiten begangen, können wir Ihnen in diesen Fällen nicht helfen. Wir können Ihnen aber unseren erfahrenen Rechtsanwalt empfehlen, der Ihnen in diesen Fällen anwaltlich zur Seite steht, Sie berät und möglicherweise vertritt.