Modekette Zapata Insolvenz

Modekette Zapata Insolvenz

Modekette Zapata Insolvenz – Die Modebranche in Deutschland scheint weiterhin von schwierigen Zeiten geplagt zu sein.

Eine weitere schlechte Nachricht hat nun die Runde gemacht: Der nächste Händler, Zapata, musste Insolvenz anmelden und wird alle Filialen sowie seinen Online-Shop schließen.

Leider ist die Rettung des Unternehmens gescheitert, was für die Mitarbeiter und Kunden gleichermaßen bedauerlich ist.

Es ist beunruhigend, wie viele Modeunternehmen in den letzten Wochen von Insolvenz betroffen waren, wie zum Beispiel Gerry Weber und ein weiteres Unternehmen mit 400 Angestellten aus Nordrhein-Westfalen.

Modekette Zapata Insolvenz

Modekette Zapata Insolvenz

Es bleibt zu hoffen, dass diese Entwicklung nicht weiter anhält und die Branche bald wieder auf Erfolgskurs zurückkehrt.

Wie jetzt bekannt wurde, wird der Modehändler Zapata seine Pforten endgültig schließen.

Die Entscheidung folgt auf den zweiten Insolvenzantrag innerhalb von 40 Jahren, den das Unternehmen mit Hauptsitz in Würzburg im Oktober 2022 gestellt hatte.

Die Modekette, die einst mit ihrem vielseitigen Angebot und trendigen Designs die Kunden begeisterte, konnte sich in den letzten Monaten nicht mehr auf dem hart umkämpften Mode Markt behaupten.

Die Schließung aller Filialen ist somit unvermeidlich.

Modekette Zapata konnte nicht gerettet werden

Trotz aller Bemühungen und Restrukturierungsmaßnahmen konnte der Betrieb nicht aufrechterhalten werden. Ein trauriger Abschied für die Mitarbeiter und Kunden von Zapata.

Der Modehändler Zapata hat den Kampf gegen die schwierige Lage im Einzelhandel verloren. Bereits am 1. Januar 2023 wurde das Insolvenzverfahren eröffnet und trotz intensiver Bemühungen konnte die Fortführbarkeit des Unternehmens nicht sichergestellt werden.

Ursächlich für das Scheitern sind die anhaltenden Herausforderungen im stationären Handel, von denen auch der Warenhausriese Galeria Karstadt Kaufhof betroffen ist. Während Zapata nun jedoch Insolvenz anmelden muss, gibt es bei Galeria Karstadt Kaufhof zumindest eine Entscheidung der Gläubigerversammlung, die Hoffnung auf eine Rettung des Unternehmens macht.

Auch der Online Shop wurde geschlossen

Die ehemals rund 35 Mitarbeiter von Zapata sind nun von der Insolvenz betroffen, da der Online-Shop des Modehändlers bereits nicht mehr aufrufbar ist.

Im Jahre 1985 wurde die Firma Zapata ins Leben gerufen. Zu ihren besten Zeiten konnte sich das Unternehmen über etwa 15 Niederlassungen erfreuen. Doch laut den jüngsten Berichten beläuft sich der Umsatz der Kette mittlerweile lediglich auf 5 bis 6 Millionen Euro jährlich.

Ingo Noack

Ingo Noack>43 Artikel